Konstruktionsmechaniker-in

Du möchtest Konstrukteur und gleichzeitig Mechaniker sein? Kein Problem, schau Dir den Beruf Konstruktionsmechaniker/-in an! Hier kannst Du schon während Deiner Ausbildung an großen Anlagen mitschrauben, und musst Dich doch daran gewöhnen, millimeter-genau zu arbeiten. Zum Aufbau von großen Anlagen wirst Du auch mit größeren Maschinen arbeiten. Zum Beispiel große Standbohrmaschinen oder Schweißbrenner, vielleicht auch Stanzmaschinen werden zu Deinem Arbeitsplatz gehören. Auf den Fall gehörst Du zu den gefragten Leuten in der Gebäudetechnik. Näheres zu diesem Beruf findest Du hier.

Details zum Beruf Konstruktionsmechaniker-in

Als Konstruktionsmechaniker-in planst Du Deine Aufgaben anhand von technischen Unterlagen. Du stellst Bauteilen, Baugruppen und Metallkonstruktionen aus Blechen, Rohren oder Profilen durch manuelle und maschinelle Fertigungsverfahren her. Weitere Aufgaben sind Fertigen, Montieren und Demontieren von Stahlbauteilen, Aufzügen, Transport- und Verladeanlagen, Schutzgittern, Verkleidungen, Treppen, Türen, Toren, Abdeckungen, Behältern, Schutzeinrichtungen, Blechrohren und kanälen, Aggregaten und Karosserien. Durchführen von Schweißverfahren unter Beachtung der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes, Montieren und Demontieren von Metallkonstruktionen und Anwenden unterschiedlicher Fügetechniken, Erstellen von Hilfskonstruktionen, Vorrichtungen, Schablonen und Abwicklungen, Auswählen von Prüfgeräten und Prüfverfahren und Anwenden des betrieblichen Qualitätssicherungssystems, Durchführen der notwendigen Wartungsarbeiten an Anlagen, Maschinen und Werkzeugen, Abstimmen der Arbeiten mit vor- und nachgelagerten Bereichen, Bearbeiten von komplexen Aufträgen im Team, selbständiges Durchführen von Tätigkeiten unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen.